Heute wollte ich eine SD Karte wieder für Windoze gangbar machen, die davor im Pie OSMC beherbergt hat. Überraschenderweise (OK – so richtig hab ich da auch nicht nachgedacht), sagte der 8 GB Speicher mir, dass er nur 250 MB groß ist. Schock schwere not. Was nun? Auch hier hilft google wieder Wunder.

Versuch 1heise.de

Sehr easy (hab ich gedacht), also den Anweisungen im Link folgen:

  • shell öffnen und diskpart starten (oder direkt aus dem Startmenü)
  • list disk – verfügbare Scheiben anzeigen
  • select disk <nummer> – SD Karten auswählen (Angsthasen checken mit detail disk ob es die richtige erwischt hat)
  • clean macht die Karte sauber zum neu partitionieren über den Explorer.

Das über die Bordmittel zu machen, wiederstrebt aber ja dem Nerd in mir, also flugs übers PIE Forum mach geschaut. Per diskpart lassen sich die Partionen auch wieder anlegen und formatieren. Fein!

  • create partition primary – primäre Partition anlegen (mir reicht ja eine)
  • select partition=1 – Partition auswählen
  • active – Aktivieren
  • format fs=fat32 QUICK – formatieren
  • assign – Windoze den Laufwerksbuchstaben zuweisen lassen.

Voilá!

kroemmel

Categories: Pie, TecStuff

Leave a Reply